Sonntag, 3. Mai 2009

Hundeln in Frankfurt

Bhyi-Bo, Kalle und ich sind heute relativ früh aufgebrochen, um uns trotz eines Termins am Nachmittag schnell zu einer kleinen Hündele-Runde mit Miriam, F. und Habca zu treffen. Die drei haben wir nämlich seit über 4 Wochen nicht gesehen - seit Kalle dort zum Doggy-Easter-Camp war.

Da ich nur 2 1/2 Stunden Zeit hatte, haben wir auf den schönen Niddawiesen von allem ein bisschen gemacht: Eine kleine Fährte durch kniehohes Gras für Bhyi-Bo und Kalle, einen Basistrail und einen etwas längeren Trail für Habca, ein Frisbeespiel mit Habca und eins mit Kalle, für mich eine Einführung in den Aufbau des Frisbeetrainings (wir brauchen einen Kongfrisbee!) und dann noch für Mr. Unterordnung Bhyi-Bo ein bisschen "zeig mal, was du alles noch kannst", was im Groben ok war, im Detail unsauber. Dafür aber hochmotiviert, was uns manchmal geräuschemäßig etwas auf die Nerven ging.

Die Sonne schien, die Hunde hatten Spaß und waren toll und motiviert und stolz, die Menschen plauderten angeregt, nebenan war ein Matschebach, so dass wir alle auch nach erfolgreichem Hündele aussahen - wenn das mal nicht wieder ein perfekter Sonntagmorgen war. Resümee: Das müssen wir dringend öfter machen!

Auf dem Rückweg haben Kalle, Bhyi-Bo und ich dann noch Kayas Familie abgeholt und zum Flughafen gefahren. Kaya ist nun für 2 Wochen zu Gast bei uns, während Herrchen und Frauchen den Westen der USA unsicher machen. Be sure to wear some flowers in your hair!

Nun ein kurzes Schläfchen und dann leider mit den Gedanken auf in die nächste Woche: Unterricht vorbereiten.

Kommentare:

AK + Marie + Nicki hat gesagt…

Dumdidum ;-)

Hat man so schlecht über uns geredet, dass Ihr Euch nicht mehr mit uns treffen wollt?

*mh*

nagut, ich nerv nu deswegen nicht mehr, aber der USA-Besuch dürfte auch mit ;-)

Miriam hat gesagt…

Also wir haben nur gutes kolportiert... ;-) Steeeeeffi, wir wollen Spielen! ;-)